Warum Pressereisen sehr sinnvoll sind

LinkedIn +

Die Zusammenarbeit mit Bloggern ist sehr wichtig für eine Marke. Viele Unternehmen, die das bereits verstanden haben, planen dies heutzutage in ihre Marketingstrategien und jährlichen PR- und Werbebudgets ein.

Die kostengünstigste Art Ihr Hotel zu vermarkten, ist die Organisation einer Pressereise. Wenn Sie mehrere ausgewählte Reiseblogger in Ihr Hotel einladen, erhalten Sie Artikel über Ihr Hotel, die auf verschiedenen Blogs und sozialen Netzwerken erscheinen – damit würden Sie Google auf Anhieb erobern. Einige Blogger verkaufen Ihre Artikel sogar an andere Herausgeber. Nur wenn Sie einen Influencer (also eine Person, die aufgrund ihrer starken Präsenz und ihres hohen Ansehens einen Einfluss auf Kaufentscheidungen hat) in Ihr Hotel einladen, können Sie sich sicher sein, wirklich ausführliche Artikel zu erhalten. Es ist Ihre Chance, Ihr Hotel von seiner schönsten Seite zu zeigen und es einer Gruppe von einflussreichen Menschen zu überlassen, Ihre Geschichte auf eine emotional ansprechende Art und Weise zu erzählen.

Während einer Pressereise präsentieren Sie die besten Eigenschaften Ihres Hotels. Sie können Blogger auf all die Dinge hinweisen, die man sonst normalerweise übersehen würde. Ein weiterer großer Vorteil sind die Echtzeit-Posts, die zu einem unmittelbaren Austausch mit einer breiten Leserschaft führen.

Blog-Posts unterscheiden sich von Werbetexten und anderen Artikeln. Man weiß nie so wirklich, worüber Blogger schreiben oder in welche Richtung sie mit ihrem Post gehen werden. Die meisten Blogger schauen über den Tellerrand; sie sind kreativ und immer auf der Suche nach dem gewissen Etwas.

Reiseblogger schreiben über ihre echten Erfahrungen. Sie machen Fotos, nehmen Videos auf und zeigen ihren Lesern, was für ein Abenteuer sie gerade erleben. Deshalb ist es wichtig für Sie, mit Reisebloggern zusammenzuarbeiten. Mundpropaganda ist Gold wert und das beste Marketing, das Sie bekommen können, und Reiseblogger schaffen es einfach am besten, Leser für etwas zu begeistern.

Bevor Sie aber eine Pressereise planen, sollten Sie noch einige andere Punkte im Hinterkopf behalten.

Reiseblogger können nur über Dinge schreiben, die sie mit eigenen Augen sehen und aus erster Hand erfahren. Wenn Sie eine Hotelkette, ein Hotel oder eine Organisation für Destinationsmarketing (DMO) sind, müssen Sie Influencern solche Erfahrungen bieten – und sobald Sie das tun, müssen Sie das Beste daraus machen!

Im Folgenden finden Sie ein paar Tipps, wie Sie das Beste aus Ihrer Pressereise herausholen können:

Recherchieren Sie sorgfältig

Wenn Sie vorhaben, mit Reisebloggern zu arbeiten, dann sollten Sie Ihre Marketingabteilung zu Rate ziehen. Es ist sinnvoll, nachzuschauen, wer eigentlich das Zielpublikum der Reiseblogger ist. Wenn Sie Ihr Hotel zum Beispiel in Europa vermarkten möchten, sollten Sie nach Blogs suchen, die dort ihr Zielpublikum haben – das finden Sie aber nicht einfach durch bloßes Lesen der Blogs heraus. Sie müssen die Blogger direkt fragen, welche Länder sie gezielt ansprechen (normalerweise hat jeder Blogger zwei oder drei Länder). Manche Reiseblogger haben eine bestimmte Zielgruppe für ihren Blog, aber eine komplett andere Länderzielgruppe für ihre Social Media Accounts. Betrachten Sie Ihre geplante Zusammenarbeit als Marketingkampagne: Bewerten Sie zunächst Ihre Optionen, bevor Sie Geld für Marketing ausgeben.

Buchen Sie im Voraus

Es gibt viele Reiseblogger, aber es gibt auch viele Reiseziele und Hotels, die mit ihnen zusammenarbeiten möchten. Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend. Versuchen Sie, die Pressereisedaten mindestens zwei Monate im Voraus zu versenden. Last-minute-Terminplanungen funktionieren einfach nicht mehr, vor allem dann nicht, wenn Sie bestimmte Blogger in Ihr Haus einladen möchten.

Verschenken Sie Willkommenspakete

Heißen Sie die Blogger bei ihrer Ankunft mit einem Guide und einer Zusammenfassung Ihrer besten Hoteleigenschaften willkommen. Sie können ihnen auch Informationen zur Lage geben oder ihnen ein paar landestypische Köstlichkeiten anbieten. Das ist weder teuer noch schwer umzusetzen und vermittelt schon zu Beginn einen positiven Eindruck.

Sorgen Sie für gute WLAN-Verbindungen

Influencer möchten im ständigen Austausch mit ihren Lesern stehen, besonders über Social Media Plattformen wie Instagram, Facebook, Snapchat, Twitter oder Periscope. Diese Art von Kommunikation ist schnell. Während sie alle Vorzüge Ihrer Hotelanlage genießen, geben sie ihren Lesern gleichzeitig einen Vorgeschmack auf den baldigen Post. Aber was könnte dem im Weg stehen? Eine schlechte Internetverbindung natürlich. Heutzutage ist WLAN sehr wichtig, und zwar nicht nur für Reiseblogger, die über Ihr Hotel schreiben. WLAN kann nämlich der ausschlaggebende Faktor dafür sein, ob ein Gast bei Ihnen oder bei Ihrem Mitbewerber bucht.

Machen Sie Ihre Erwartungen deutlich

Es kann passieren, dass Sie Reiseblogger einladen und die Ergebnisse nicht zufriedenstellend und entmutigend sind. Warum? Weil Sie Ihre Erwartungen nicht deutlich gemacht haben oder Reisebloggern Ihre Hotelangebote nicht deutlich aufzeigen konnten. Sie sollten immer ein paar Schritte vorausdenken. Sagen Sie Bloggern genau, was Sie im Post gerne sehen würden und was Sie im Gegenzug anbieten können. Sie müssen eventuell ein wenig verhandeln, aber am Ende werden Sie beide mit den Ergebnissen zufrieden sein.

Verstecken Sie nichts

Es hört sich einfach an: Wenn Sie Influencer einladen, möchten Sie, dass sie über Ihr wunderbares Hotel, Ihre Lage, Ihr angebotenes Entertainment, das Essen uvm. schreiben. Das mag Sie jetzt überraschen, aber auch Reiseblogger können keine Gedanken lesen. Normalerweise halten sich Blogger nicht lange im Hotel auf, deshalb müssen Sie ihnen alles zeigen, was Sie auch im Post wieder sehen möchten. Bieten Sie direkt am ersten Tag eine Führung durch Ihr Hotel an. Selbst wenn sie nicht über alles schreiben, was ihnen gezeigt wurde, so haben sie doch wenigstens alles gesehen. Wenn Sie zum Beispiel über einen wunderschönen, versteckten Pool verfügen, der zum Entspannen einlädt und der Influencer keine Kenntnis davon hat, wie sollte er dann darüber in seinem Post schreiben können? Das passiert mir so oft und es ist wirklich schade. Selbst der Reiseblogger wird frustriert darüber sein, wenn er erst später erfährt, dass der beste Koch der Insel direkt vor seiner Nase war und er nie die Chance hatte, sein Essen zu probieren. Oder wenn man zu spät über die angesagteste Rooftop-Bar, den hervorragenden Spa usw. hört. Zeigen Sie Reisebloggern, wie es hinter den Kulissen aussieht. Das macht Sie menschlich und unterscheidet Sie von anderen.

Weniger ist mehr

Ich bin mir sicher, dass Sie ein wirklich tolles Hotel haben und all seine großartigen Eigenschaften zeigen möchten. Einfach alles! Sie planen das Programm bis zur letzten Sekunde, doch genau das sollten Sie vermeiden. Ein vollgepacktes Programm ist nicht ideal. Sie müssen dem Reiseblogger genug Freizeit und Zeit zum Schreiben geben. Sie haben ihnen bereits erzählt, was Ihr Hotel alles bietet — jetzt müssen sie Ihr Hotel auf eigene Faust erleben. Wenn sie von einem „Termin“ zum nächsten rennen müssen, werden sie keine Zeit haben, Ihr Haus vernünftig zu vermarkten.

Genießen Sie es

Vergessen Sie nie das Wichtigste: Spaß. Wenn der Reiseblogger Spaß hat, wird man es in seinem Post spüren können. Sowohl Sie als auch de Blogger sollten die Pressereise genießen.

Fragen Sie nach Feedback

Wenn man schon sehr lange im gleichen Hotel arbeitet, sieht man irgendwann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Fragen Sie Ihre Pressereisegruppe nach Feedback. Bitten Sie sie darum, ihre Gedanken und Kommentare mit Ihnen zu teilen. Sie können viel davon lernen und es wird Ihnen dabei helfen, die nächste Pressereise zu verbessern.

Nicht vergessen: Berücksichtigen Sie die oben genannten Aspekte, wenn Sie Pressereisen planen. Nicht nur Sie werden von dieser Reise und den daraus resultierenden Artikeln auf verschiedenen Blogs und Social Media Kanälen auf der ganzen Welt profitieren, sondern auch Blogger, denn oft erwähnen sie ihre Pressereiseerfahrungen später noch in anderen Artikeln. Durch Pressereisen pflegen Sie außerdem Ihre Beziehung mit den Medien. Aus diesem Grund sind sie so wichtig für das Wachstum und die Entwicklung Ihres Hotels.

Machen Sie Ihre Unterkunft vom Geheimtipp zum Verkaufsschlager

Mehr erfahren

TEILEN VIA ...

Kommentar schreiben