Metasuche für Hoteliers: die Grundlagen

LinkedIn +

Willkommen zum ersten Artikel unserer Reihe „Metasuche für Hoteliers“, der Ihnen näherbringen möchte, was Metasuche ist und warum sie im heutigen wettbewerbsorientierten Hotelgewerbe so wichtig ist.

Wir leben im digitalen Zeitalter. Auch der Reisende von heute ist digital, sucht und bucht seine Unterkünfte also online. Accenture stellte in seinem Bericht 5 Big Ideas to Master Digital in Hospitality fest, dass digitale Technologien die Erwartungen der Gäste immer weiter erhöhen. Die heutige digitale Welt gab es in dieser Form noch nie und sie entwickelt sich ständig weiter, sodass nur die versiertesten Akteure mithalten und die Gunst des Gastes gewinnen. Für Hoteliers und Vermieter von Unterkünften ist eine aussagekräftige und ansprechende Online-Präsenz daher von entscheidender Bedeutung.

Sie müssen nicht nur Reisende ansprechen, sondern auch Hotelbuchungen generieren. Und mit Hotelbuchungen meinen wir natürlich Direktbuchungen. Dabei kann die Metasuche helfen. Metasuchmaschinen verzeichnen ein enormes Wachstum und sind zu einem wichtigen Faktor im Hotel- und Gastgewerbe geworden. Sie gehören nun zu den wichtigsten Werbeinstrumenten und tragen verstärkt zu Direktbuchungen bei.


Möchten Sie all diese Einblicke in Ihrem Posteingang erhalten?
Dann melden Sie sich zu unserem Newsletter an!


In der Studie Independent Lodging Properties and the Online Marketplace untersuchte Phocuswright die Marketing-, Vertriebs- und Technologiestrategien von unabhängigen Unterkünften und stellte fest, dass diese ihre geschäftliche Entwicklung heutzutage größtenteils über Onlinekanäle erzielen. Die Metasuche entpuppte sich dabei als effektiver Vertriebskanal, der einen merklichen Anteil der Buchungen kosteneffizient direkt generierte. Laut der Studie erhalten knapp zwei Drittel der unabhängigen Unterkünfte nun Direktbuchungen über Metasuchen und knapp 90 Prozent geben an, deren Nutzung in Zukunft entweder beibehalten oder verstärken zu wollen, um ihre Sichtbarkeit und Buchungszahlen zu steigern.

Wenn Sie noch unschlüssig sind, ob Sie Ihr Hotel über eine Metasuche bewerben wollen, um mehr Direktbuchungen zu generieren, helfen wir Ihnen gerne weiter und erläutern Ihnen alle Aspekte der Metasuche – von den Grundlagen bis hin zur praktischen Umsetzung.

Was genau ist eine Hotel-Metasuche?

Eine Hotel-Metasuche ist eine Preisvergleichsseite für Hotels und andere Unterkunftsarten. Sie trägt Raten und Informationen von verschiedenen Reisewebseiten zusammen und bietet Usern dadurch die größtmögliche Bandbreite und die besten verfügbaren Preise. So können Reisende ganz einfach die besten Angebote für eine Unterkunft finden, die gut gelegen ist, die die gewünschte Ausstattung bietet und die vom Reisezeitraum und vom Preis optimal passt. Wenn sich ein Reisender für eine Unterkunft interessiert und darauf klickt, wird er zu einem Online-Reisebüro oder zur Hotelwebseite weitergeleitet, wo er die Buchung abschließen kann.

Diese Infografik zeigt, wie eine Metasuchmaschine als Vertriebskanal funktioniert:

Darum ist die Metasuche wichtig: Direktbuchungen und mehr

Wie zuvor erwähnt, haben Metasuchmaschinen dafür gesorgt, dass Gäste so viel Kontrolle haben wie nie zuvor. Immer mehr Menschen verlassen sich auf Metasuchen, um Hotels zu suchen und zu vergleichen – ein Paradigmenwechsel im gesamten Hotel- und Gastgewerbe, noch bevor der eigentliche Buchungsvorgang beginnt. Als Hotelier kommen Sie um Metasuchen also kaum herum.

Eine Metasuchmaschine gilt hauptsächlich als Marketingplattform – ein Portal, in dem verschiedene Buchungskanäle für sich werben können. Metasuchen ermöglichen Ihnen gleiche Wettbewerbsbedingungen und Sichtbarkeit, nicht nur gegenüber anderen Mitbewerbern, sondern auch gegenüber allen Online-Reisebüros (OTAs) und anderen großen Reiseveranstaltern. Daraus lässt sich ableiten, dass die Metasuche Ihnen als Hotelmanager mehr Selbstvertrauen in der umkämpften Online-Branche geben kann.

Ein weiterer und sehr wichtiger Vorteil der Metasuche ist, dass sie auch als Vertriebskanal fungiert, der ohne großen finanziellen Einsatz einen beträchtlichen Anteil an Direktbuchungen für Hoteliers generieren kann. Die Metasuche kann also auch dabei helfen, die Kontrolle über die Vertriebskosten zu behalten. Sie können mit Echtzeit-Bestand und dynamischer Preisgestaltung über Ihre gesamte Wertschöpfungskette hinweg verschiedene Kampagnen koordinieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, von verschiedenen Vertriebskanälen zu profitieren, etwa, indem Sie einige Buchungen über OTAs abwickeln lassen und einige als Direktbuchungen annehmen. Sie können also ganz flexibel agieren – ganz so, wie es Ihre Geschäftsstrategie und geschäftlichen Ziele erfordern.

Es ist interessant zu sehen, dass die Metasuche schon jetzt Hotelmanagern dabei hilft, ihre Marketing- und Vertriebsstrategien zu optimieren. Laut der Phocuswright-Studie Independent Lodging Properties and the Online Marketplace hat sich die Metasuche für unabhängige Hotels als wichtiger digitaler Kanal etabliert, über den geworben wird und über den Direktbuchungen generiert werden. Dabei entfalle ein großer Anteil des gesamten Online-Zimmerumsatzes (13 Prozent in den USA und 12 Prozent in Europa) auf die Metasuche. 60 Prozent der befragten Hoteliers nannten die Metasuche als einen sehr wirksamen oder den wirksamsten Marketingkanal, und 42 Prozent gaben an, sie in Zukunft mehr für den Vertrieb nutzen zu wollen.

Kein Wunder also, dass die meisten erfolgreichen Hotels und Unterkünfte im Rahmen organischer/bezahlter Sucheinträge auf Metasuchen-Einträge setzen.

Möchten auch Sie die Metasuche als Vertriebskanal ausprobieren? Dann lesen Sie den nächsten Artikel unserer Serie: Metasuche für Hoteliers: ideal, um Direktbuchungen zu generieren

Weiterlesen

 


Foto: Mimi Thian auf Unsplash

TEILEN VIA ...

Kommentar schreiben