5 Zeichen, dass Ihr Hotel in Technologie investieren sollte

LinkedIn +

Seit einigen Jahren werden im Hotel- und Gastgewerbe in hohem Maße Hoteltechnologien eingeführt. Integrierte Buchungssysteme, Social Media, Smartphones, Metasuche, Property Management-Systeme, künstliche Intelligenz und Fortschritte bei intelligenten Geräten sorgen derzeit für eine grundlegende Umgestaltung von Prozessen und Dienstleistungen in der Branche. Diese enorme Veränderung hat zu Verbesserungen bei der Erbringung von Dienstleistungen sowie zur Personalisierung von Erfahrungen geführt und spiegelt die Weiterentwicklung des Kundenstamms und die damit verbundenen Verhaltensänderungen wider.

Während der digitale Wandel weiter voranschreitet, führen immer mehr Hotelmanager die neuen hochmodernen Technologien ein. Damit profitieren sie von effizienteren Prozessen, die ihnen das Leben erleichtern und das Gästeerlebnis verbessern und somit für zufriedenere Gäste sorgen.

Wenn Sie mit den technologischen Neuerungen im modernen Hotel- und Gastgewerbe bislang noch nicht in Berührung gekommen sind, besteht die Gefahr, dass Sie den Anschluss verlieren. Im Folgenden werden wir Ihnen einige Probleme (und entsprechende Lösungen) aufzeigen, die sich für Sie ergeben könnten, wenn Sie sich bislang noch nicht mit dem digitalen Wandel beschäftigt haben:

Ihr Hotel kann kein größeres Publikum ansprechen

Heutzutage nutzen Reisende Technologien, um ihre nächste Reise samt Hotel zu buchen. Laut den von eMarketer veröffentlichten Angaben zum weltweiten digitalen Reiseumsatz ist der digitale Reiseumsatz im Jahr 2018 weltweit um 10,4 Prozent auf 694,41 Mrd. USD gestiegen.

Die Gäste werden immer technikaffiner, und für Hoteliers, die mehr Reisende für ihre Unterkunft erreichen und gewinnen möchten, hat sich die Technologie zu einem entscheidenden Kriterium entwickelt. trivago und Phocuswright führten in ihrer Studie Independent Lodging Properties and Online Marketplace eine umfangreiche Analyse der Marketingbudgets von unabhängigen Unterkünften durch und kamen zu dem Ergebnis, dass unabhängige Unterkünfte heute den größten Teil ihres Marketingbudgets für Online-Aktivitäten ausgeben würden, mit denen sie eine höhere Rendite verzeichnen. Sie als Hotelmanager sollten daher beginnen, in Technologien zu investieren und ein digitales Geschäftsmodell zu entwickeln, mit dem Sie technikaffine Reisende ansprechen können.

Sie fragen sich, welche Arten von Technologien Hotelmanager am häufigsten für das Marketing nutzen? Die Studie von trivago und Phocuswright beleuchtet die verschiedenen Marketingtechniken, die von unabhängigen Unterkünften angewandt werden, und beschäftigt sich mit ihrer wahrgenommenen Wirksamkeit. Es wird darauf hingewiesen, dass Reisebewertungsseiten und die Metasuche die effektivsten Methoden zur Erhöhung der Sichtbarkeit sind und von 62 Prozent der Teilnehmer als sehr wirksame oder wirksamste Methode eingestuft wurden. Suchmaschinenmarketing, Nutzung von Social Media und E-Mail-Marketing sind weitere Beispiele für digitale Services, mit denen man heutzutage Gäste gewinnen kann.

Machen Sie Ihre Unterkunft vom Geheimtipp zum Verkaufsschlager.

Mehr erfahren

 

Sie können nur wenige Direktbuchungen generieren

Die Generierung von Direktbuchungen ist eines der wichtigsten Kriterien für Hotelmanager. Laut einem Bericht von Kalibri Labs sind Direktbuchungen für die Hotelbranche um etwa neun Prozent profitabler und unter Berücksichtigung der zusätzlichen Ausgaben erhöhe sich die Rentabilität sogar um fast 18 Prozent. In diesem Bericht wird außerdem die Wirksamkeit von Direktbuchungen für die Generierung von Buchungen im Rahmen eines Loyalty-Programms analysiert und dargelegt, dass Direktbuchungsprogramme eine wirksame Methode seien, um den Mitgliederstamm zu erhöhen, und dass diese Mitglieder dem Programm, für das sie sich angemeldet haben, weiterhin treu blieben.

Doch es bleibt die Frage: Wie kann man Direktbuchungen generieren? Die Antwort ist ganz einfach: durch den Einsatz von Technologien. In der Studie Independent Lodging Properties and Online Marketplace wird erörtert, wie unabhängige Unterkünfte ihre Anstrengungen verstärken, um mithilfe digitaler Innovationen die Zahl der Direktbuchungen zu steigern. Dabei würden sich die Metasuche und mobile Webseiten als effektive Vertriebskanäle erweisen, die einen merklichen Anteil der Buchungen kosteneffizient direkt generierten. Neben der Metasuche und mobilen Webseiten sollten Sie auch auf eine ansprechend gestaltete Webseite und eine effiziente Buchungsmaschine achten, um mehr Direktbuchungen zu generieren.

Ihr Hotel ist nicht dafür bekannt, die besten Gästeerlebnisse zu bieten

In der von Adobe durchgeführten Studie Running on Experience: The exhilaration of digital transformation ist nachzulesen, dass 72 Prozent der im Reise- und Gastgewerbe tätigen Unternehmen die Digitalisierung in den kommenden Jahren für einen wichtigen Aspekt halten, um für personalisierte Gästeerlebnisse zu sorgen. Da überrascht es nicht, dass erfolgreiche Hotel- und Gastgewerbemarken ihren Gästen während der gesamten Customer Journey – auch vor und nach der Hotelbuchung – mithilfe von Hoteltechnologien personalisierte Erlebnisse bieten.

Die Zukunft des Hotelmanagements und der Personalisierung von Erfahrungen wird durch Dienstleistungen wie mobiler Check-in/Check-out, schlüsselloser Zugang und intelligente Klimaanlagen-/Lichtsteuerung sowie kundennahe Technologieangebote wie standortbasierte digitale Führungen, Tablet auf dem Zimmer, Mobilgeräte und vieles mehr geprägt sein.

Solche Innovationen geben Hoteliers die Möglichkeit, für ein reibungsloses Gästeerlebnis zu sorgen und dadurch die Gästezufriedenheit zu erhöhen. Außerdem helfen sie Hotelmanagern dabei, den Gästezyklus genau zu überwachen, indem Daten zu besonderen Präferenzen, Standorten und Verhaltensweisen der Gäste erhoben werden, die in Zukunft die Erbringung von personalisierten Dienstleistungen für die Gäste unterstützen.


Möchten Sie all diese Einblicke in Ihrem Posteingang erhalten?
Dann melden Sie sich zu unserem Newsletter an!


Sie haben Schwierigkeiten im Hotelalltag

Hotelmanager stehen fast täglich vor unterschiedlichen Herausforderungen. Dazu gehören beispielsweise die Buchungsverwaltung, das Rate Management, die Zimmerverwaltung, Aufgaben in den Bereichen Zimmerreinigung und Rezeption, Analysen und vieles mehr. Um diese Hotelabläufe effizienter und reibungsloser zu gestalten, haben viele Hoteliers digitale Innovationen eingeführt. 

Hoteltechnologien sorgen für bessere Gästeerlebnisse und eine höhere Produktivität der Mitarbeiter und steigern die operative Effizienz.

Mithilfe digitaler Services, insbesondere eines Property Management Systems (PMS), können Hotelmanager ganz einfach ihre Raten anpassen, um die jeweilige Geschäftssituation und die sich ständig verändernden Marktbedingungen zu berücksichtigen. Außerdem sind sie damit in der Lage, Cross- und Up-Selling-Möglichkeiten zu ermitteln, um den Umsatz zu maximieren. Zudem unterstützt die Technologie Mitarbeiter bei allen Aspekten der Zimmerverwaltung, unter anderem bei Aktualisierungen des Zimmerstatus, bei der Zuweisung der Zimmer und bei Wartungsaufgaben. Die Digitalisierung ermöglicht Hotelmanagern die problemlose Verwaltung von Zimmerbuchungen, Abrechnungen und Erfahrungen für Gäste und Gruppen von jeglicher Größe, sodass Überbuchungen verhindert werden. Darüber hinaus unterstützen neue Technologien bei Abläufen rund um Speisen und Getränke, bei der Verbesserung der geschäftlichen Performance mithilfe von Berichten sowie bei der Steigerung der allgemeinen Effizienz und der Gästezufriedenheit.

Somit empfiehlt sich für alle Hotels eine Art von PMS, dessen genaue Ausgestaltung von der jeweiligen Größe, der Komplexität der Prozesse und den Zielen des Hotels abhängt.

Sie können keine positive Online-Reputation aufrechterhalten

Laut der von Phocuswire durchgeführten Studie zu Reisebewertungen lesen mehr als 95 Prozent der Reisenden Bewertungen, bevor sie ihre Reise buchen. Dabei würden Privatreisende im Durchschnitt sechs bis sieben Bewertungen und Geschäftsreisende im Durchschnitt fünf Bewertungen lesen, bevor sie eine Buchung tätigen. Da überrascht es nicht, dass eine positive Online-Reputation auf verschiedenen Reisebewertungswebseiten und Social-Media-Seiten für jeden Hotelier sehr wichtig ist.

Um die positive Online-Reputation einer Unterkunft aufrechtzuerhalten, muss die Online-Reputation zunächst gemessen werden. Mithilfe der Online-Bewertungen eines Hotels lassen sich nicht nur zukünftige Buchungen vorhersagen, sondern auch wertvolle Einblicke darüber gewinnen, wie effizient die Standards der Unterkunft bezüglich der betrieblichen Abläufe und Gästeerfahrungen sind. Daher ist es für jedes im Hotel- und Gastgewerbe tätige Unternehmen wichtig, in ein Tool für das Online-Reputationsmanagement zu investieren. Ein effizientes Bewertungsindextool wendet auf die verfügbaren Online-Bewertungen einen Algorithmus an, um die Daten in aggregierter Form bereitzustellen, sodass sich eine zuverlässige und unvoreingenommene Bewertung ergibt.

 

Teilen Sie uns unten im Kommentarbereich mit, ob Sie die Einführung neuer Hoteltechnologien planen, um die Verwaltung Ihrer Unterkunft komfortabler und einfacher zu gestalten.


Foto: rawpixel auf Pexels

TEILEN VIA ...

Kommentar schreiben