Hotelgäste nach der Krise ansprechen und überzeugen

Die Hotelbranche verändert sich ständig. Dies trifft in der aktuellen Krise besonders zu. Die erste Phase der Pandemie liegt in den meisten Regionen der Welt mittlerweile hinter uns. Dennoch sind die Reisenden stark verunsichert und es haben sich neue Reisetrends und Verhaltensweisen entwickelt.

Im letzten Post ging es um die ersten Reisetrends nach der Krise. Es reicht jedoch nicht, neue Reisetrends zu kennen. Die Hoteliers müssen mehr tun und ihre Angebote an die veränderten Verhaltensweisen und Prioritäten der Reisenden anpassen. In diesem Artikel stellen wir Tipps zur Anpassung der Online-Marketing– und Vertriebsstrategie von Hotels vor, mit denen Sie Ihre Gäste ansprechen und vor Ort relevante Gästeerlebnisse schaffen, die diese nach der Krise überzeugen.

Seien Sie da, wo auch Ihre Kunden sind

Dragon Trail Research befragte Anfang März eine Gruppe chinesischer Reisender und fand heraus, dass „in den 1990er Jahren geborene Personen eher wieder bereit sind zu reisen als ältere Umfrageteilnehmer. Diese Altersgruppe hat nach der Krise auch am ehesten ein größeres Reisebudget als vorher. Sobald sich die Branche erholt, wird dies eine wichtige Zielgruppe für Marketingexperten sein.“ Ihre Zielgruppe sind also derzeit junge Erwachsene und Personen mittleren Alters.

Um diese anzusprechen, müssen Sie ihr Such- und Buchungsverhalten kennen. Wir wissen, dass diese technikaffine Zielgruppe Reisen in aller Regel online plant und bucht, was in Zeiten des Social Distancing sicher noch mehr der Fall ist. Diese Reisenden suchen und buchen auf den verschiedensten direkten und indirekten Kanälen, wie Metasuchmaschinen, Markenwebseiten und Online-Reisebüros (OTAs) – und deren Zahl nimmt ständig zu. Auf diesen Kanälen sollten Sie also präsent sein.

Außerdem wissen wir, dass sich immer mehr Reisende für Angebote im Inland interessieren. Wählen Sie daher Kanäle und Plattformen, mit denen Sie inländische Reisende zu einer Buchung bei Ihnen bewegen können. Sie können auch bezahlte Kampagnen durchführen, um bestimmte Altersgruppen und Orte anzusprechen sowie bestimmte Angebote zu bewerben.

Mit der App „Sonderangebot“ von trivago können Sie der gewünschten Zielgruppe beispielsweise eine Auswahl an Sonderangeboten präsentieren. Klicken Sie unten, um sich in trivago Business Studio einzuloggen und mehr zu erfahren:

Veröffentlichen Sie attraktive Angebote, damit potentielle Gäste eher bei Ihnen buchen.

Mehr erfahren

Interagieren Sie mit Ihren Kunden

Da nach der Krise viele Reisende noch unsicher sind, ist es wichtig, nicht nur Reisen zu verkaufen, sondern auch mit Ihren Kunden zu interagieren, um Vertrauen und langfristige Beziehungen aufzubauen. Dafür eignet sich Social Marketing am besten. Damit können Sie Zimmer und andere Dienstleistungen sowie Sonderangebote bewerben und stärker mit Ihren Kunden interagieren.

Für das Social Marketing können Sie Inhalte auf Ihrer Webseite wie Texte und Bilder verwenden und dazu SEO-Methoden einsetzen. Ein anderes vielseitiges, effektives und unverzichtbares Marketingtool sind die sozialen Medien. Eine erfolgreiche Social-Media-Strategie umfasst verschiedene Plattformen wie Facebook, Instagram, Twitter und LinkedIn. Auch das E-Mail-Marketing ist eine kostengünstige und hilfreiche Möglichkeit, mit Ihren Gästen zu interagieren und die Sichtbarkeit Ihrer Marke selbst in der Krise zu erhöhen.

Sie können Fotos, kurze Videos und Blogs über die Sicherheitsmaßnahmen in Ihrer Unterkunft teilen, um Reisende für Ihr Hotel zu interessieren. Mithilfe gezielter bezahlter Kampagnen und E-Mails an Ihren inländischen Kundenstamm können Sie potentielle Kunden einfach und effektiv ansprechen.

Für eine noch bessere Interaktion können Sie ein Support Center erstellen oder KI-/Chatbot-Funktionen auf Ihrer Webseite einsetzen. Viele Menschen sind derzeit skeptisch, was das Reisen und Übernachten in Hotels anbelangt. Sie sollten daher stets bereit sein, ihre Fragen zu beantworten, um ihre Zweifel zu zerstreuen.

Bieten Sie das, was Ihre Kunden möchten

In unserem letzten Artikel haben wir geschrieben, dass sich Reisende derzeit für sichere und familienfreundliche Angebote im Inland interessieren. Daher sollten Sie bei der Gestaltung Ihrer Unterkunft und Dienstleistungen diese neuen Wünsche Ihrer Gäste berücksichtigen.

Reisen im Inland

Damit Ihre Unterkunft für einheimische Reisende attraktiv ist, sollte sie über ausreichende Parkmöglichkeiten verfügen. Verzichten Sie wenn möglich auf Parkgebühren. Ihre Webseite, Social-Media-Accounts, die Metasuche und andere Buchungsportale sollten sämtliche Informationen zu den Parkmöglichkeiten enthalten, um Gäste anzusprechen, die mit dem Auto anreisen. Da diese viel flexibler sind, möchten sie unter Umständen zu ungewöhnlichen Zeiten an- und abreisen. Bereiten Sie sich darauf vor, Ihre Gäste mit einer rund um die Uhr, sieben Tage die Woche besetzten Rezeption zu jeder Tages- und Nachtzeit zu begrüßen.

Günstige Reisen

Da viele Menschen noch zögern, Reisen zu buchen, brauchen sie zusätzliche Anreize. Preisbewusste Reisende bevorzugen Rabatte und Sonderangebote. Hoteliers, die ihre Zimmerraten senken, verlieren jedoch unter Umständen ihre Preisgestaltungshoheit, was negative Auswirkungen auf ihre zukünftigen Gewinne haben kann.Eine sinnvolle Strategie ist, Ihre Preise auf einem normalen Niveau zu belassen und Sonderangebote oder Gratis-Extras für Reisende aus dem Inland zu bewerben.

Sichere Reisen

Gäste bevorzugen derzeit einen schlüssel- und kontaktlosen Check-in und Check-out sowie so wenige persönliche Interaktionen wie möglich. Dies sollten Sie in Ihrer Unterkunft berücksichtigen. Außerdem müssen Sie potentiellen Gästen zeigen, dass Sie zusätzliche Vorkehrungen zum Schutz vor dem Coronavirus getroffen haben. Erwähnen Sie daher auf der Startseite Ihrer Webseite Maßnahmen wie die tägliche Reinigung der Zimmer und Gemeinschaftsräume, das Tragen von Mund-Nasen-Schutz durch die Mitarbeiter, kontaktlose Rezeptionsdienstleistungen oder das Bereitstellen von Desinfektionsspendern. Diese Informationen sollten auch aus allen Ihren Onlineauftritten auf verbundenen Buchungskanälen und in Metasuchmaschinen hervorgehen.


Möchten Sie all diese Einblicke in Ihrem Posteingang erhalten?
Dann melden Sie sich zu unserem Newsletter an!


Familienreisen

Nach dem Lockdown möchten die Menschen mit ihren Familien einen entspannten Urlaub verbringen. Daher interessieren sie sich für Unterkünfte mit einer haustier- und familienfreundlichen Ausstattung. Sie wünschen sich beispielsweise familienfreundliche Fernsehprogramme, kostenloses Frühstück auf dem Zimmer, einen Wäscheservice, einen Kinderspielbereich und andere Abenteueraktivitäten für die ganze Familie wie Wandern und Radfahren. Da Ihre Gäste viel Zeit drinnen verbringen werden, ist das Ihre Chance, aus einem normalen Hotelaufenthalt eine Staycation zu machen. Dies bringt uns zu unserem letzten Angebot: Erlebnisreisen.

Erlebnisreisen

Sprechen Sie Gäste, die sich für die lokale Kultur interessieren, an und bieten Sie ihnen Holistay- oder Staycation-Aktivitäten in Ihrer Unterkunft oder in deren Nähe. Bewerben Sie diese Angebote, z. B. kulinarische Erlebnisse, Weinproben, geführte Wanderungen oder Aktivitäten, für die die jeweilige Gegend bekannt ist, auf Ihrer Webseite und Ihren Social-Media-Kanälen. Sie können auch für das Cross-Selling Ihrer Zimmer sowie anderer Produkte und Dienstleistungen mit örtlichen Reiseveranstaltern und kleinen Reiseunternehmen zusammenarbeiten. Eine weitere Möglichkeit wäre, Ihre gewöhnlichen Gerichte zugunsten von authentischeren und interessanteren lokalen Speisen von der Karte zu nehmen. Kochen Sie nach traditionellen Rezepten mit frischen lokalen Produkten und vollwertigen Zutaten. Es gibt jedoch noch weitere Wege, um die lokale Küche stärker in den Mittelpunkt zu rücken: Ob Food-Events, kulinarische Führungen, Kochkurse oder Vorführungen, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Regionale Elemente, Kunstwerke und für die Gegend typische Materialien können den Aufenthaltsbereichen und Zimmern Ihres Hotels mehr Authentizität verleihen.

 

__________

Foto: Manuel Moreno auf Unsplash

Kommentar schreiben