Sieben Gründe in ein (modernes) cloudbasiertes PMS zu investieren

LinkedIn +

Als Hotelier möchten Sie doch sicher nur das Beste für Ihr Hotel. Und mit „das Beste“ meine ich vor allem innovative Technologie, die Sie dabei unterstützt, Ihr Hotel effizient zu führen. Ein Property Management System (PMS) bildet das zentrale Tool eines Hotels und unterstützt beim Verwalten von Buchungen, bei der Rechnungserstellung und bei weiteren alltäglichen Aufgaben.

Warum Sie in ein (modernes) Hotel Management System oder cloudbasiertes PMS investieren sollten, erklären Ihnen die folgenden sieben Punkte.

1 Weil es erschwinglich und flexibel ist

Mittlerweile sind Property Management Systeme preislich erschwinglich. Für weniger als 100 Euro im Monat können Sie damit wertvolle Unterstützung beim Hotelmanagement erhalten. Diese Art von Zahlungsmodell (monatliche oder jährliche Nutzungsgebühren) bietet Ihnen die größtmögliche Freiheit: Wenn Sie nicht zufrieden mit dem Produkt sind, verwenden Sie es einfach nicht mehr. Der Ausstieg ist denkbar einfach, denn eine Vertragsbindung ist in der Regel nicht gegeben.

2 Weil es benutzerfreundlich ist

Um ein modernes PMS zu verstehen, ist keine wochenlange Schulung erforderlich. Dieses ist einer der entscheidendsten Unterschiede zwischen der alten und der neuen Generation dieser Systeme. Eine intuitive, benutzerfreundliche Bedienung gehört mittlerweile zu den obersten Prioritäten. Häufig werden sogar Designer in die Entwicklung einbezogen, um eine möglichst selbsterklärende und leicht verständliche Software bereitzustellen.

3 Weil Sie es verbinden können

Wahrscheinlich ist Ihnen längst bewusst, wie wichtig ein Channel Manager und eine Buchungsmaschine sind, um mehr Buchungen zu erhalten. Und vermutlich ist Ihnen erst recht klar, wie schwierig es ist, verschiedene Online-Kanäle manuell zu verwalten. Wenn Sie diese aber mit Ihrem PMS verbinden, wird alles automatisch synchronisiert, was Ihnen eine Menge Zeit und Energie sparen kann. Als zusätzlichen Bonus können Sie die Applikation als POS (Point of Sales) verbinden und damit auch Ihr Restaurant verwalten.

4 Weil es Ihnen Freiheit verschafft

Ein Hotelier arbeitet heutzutage nur noch selten stationär. Sie können ja schließlich nicht mehr den ganzen Tag hinter der Rezeption verbringen. Ein PMS ermöglicht Ihnen die nötige Mobilität, um näher an Ihren Gästen zu sein und diese über ein Tablet ein- oder auszuchecken. Außerdem haben Sie damit die Freiheit, Ihre Geschäftspartner zu treffen, wann immer dies nötig ist. Als Hotelmanager können Sie so ein Auge auf alle Vorgänge in Ihrem Hotel haben, ohne vor Ort sein zu müssen.

5 Weil Sie keine zusätzliche Hardware benötigen

Ein cloudbasiertes PMS verursacht keinerlei zusätzliche Kosten für kompatible Computer oder hausinterne Server. Das System kann einfach mit Ihrer aktuellen Hardware (Tablet, Laptop oder Desktop-PC) verwendet werden. Sie brauchen nicht mal eine besondere Applikation zu installieren, denn alles läuft online und in der Cloud ab. Somit können Sie ein PMS tatsächlich innerhalb von nur vier Minuten aufsetzen.

6 Weil es sicher ist

Wir schreiben das Jahr 2016. In der Welt der PMS gilt es heutzutage als ziemlich überholt, einen lokalen Server direkt im Hotel zu nutzen. Alle Daten liegen mittlerweile sicher in einem Rechenzentrum, wo sich ein kompetentes Team rund um die Uhr um Ihren Server kümmert. Im Grunde genommen ist es wie mit Ihrem Geld: Das bringen Sie doch auch lieber zur Bank, anstatt es unter Ihrer Matratze zu verstecken. 

7 Weil es zuverlässigen Support bietet

Auch wenn dieser Punkt zuletzt genannt wird, kann er sich im Ernstfall als bestes Argument für ein modernes cloudbasiertes PMS erweisen. Diese bieten einen im Preis inkludierten Kundendienst, bei dem Sie gegebenenfalls direkt über Skype oder über ein Serviceticket-System Unterstützung von Fachleuten einholen können. Sie brauchen also nicht mehr den ganzen Tag darauf zu warten, dass der Techniker in Ihrem Hotel vorbeischaut und sich um Ihr Anliegen kümmert. Heute läuft alles viel schneller und effizienter, und wenn Sie tatsächlich einmal auf ein Problem stoßen, erhalten Sie umgehend kompetente Unterstützung. Als zusätzlicher Bonus sind alle Systemupdates üblicherweise in der Nutzungsgebühr enthalten. Somit steht Ihnen stets die aktuelle Technik zur Verfügung, sodass auch Ihre Sicherheitsinfrastruktur auf dem neuesten Stand bleibt – beruhigend, oder?

Wenn Sie die  neueste Technologie für Ihr Hotel einsetzen, bleiben Ihnen mehr Zeit und Geld, die Sie zum Beispiel in Marketing und Personal investieren können. Außerdem haben Sie dann die Möglichkeit, ein ganzes Stück näher bei Ihren Gästen zu sein – und das ist schließlich Ihr Kerngeschäft und der Grund dafür, dass wir Hoteliers aus Leidenschaft sind.

TEILEN VIA ...

Kommentar schreiben