9 effektive Regeln für den Aufbau Ihrer Marke und Online-Präsenz

LinkedIn +

Angesichts der stetig zunehmenden Online-Distribution ist es jetzt an der Zeit, sicherzustellen, dass Ihr Hotelgeschäft bereit für die Zukunft ist und online Buchungen generieren kann. Große Hotels und kleine unabhängige Unterkünfte stehen jedoch vor der gleichen Herausforderung: Ohne eine ernst zu nehmende Online-Präsenz wird es immer schwieriger, Ihre Zimmer zu füllen und ein gesundes Einkommen zu erzielen.

Doch keine Sorge. Indem sie einige einfache Regeln für den Aufbau einer starken Online-Präsenz befolgen, können selbst kleine unabhängige Unterkünfte eine Marke schaffen, die ihre Zielgruppe anspricht, Buchungen für sie generiert und ihren Erfolg auch in Zukunft sichert.

Regel Nr. 1: Ermitteln Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal und Ihre Kernzielgruppe

Sie können keine Marke aufbauen, ohne zu wissen, wer Ihre Zielgruppe ist, und was sie ihr bieten können. Lesen Sie Ihre Bewertungen und finden Sie den gemeinsamen Nenner. Was fällt auf? Was wird häufig wiederholt? Ist es Ihr Produkt, Ihr Standort, Service oder Stil? Diese Fragen tragen dazu bei, das Image Ihrer Marke zu bestimmen. Lassen Sie Ihre Unterkunft und Serviceleistungen von einem zweiten Paar Augen prüfen – vielleicht fallen einer anderen Person Dinge auf, die Sie selbst nicht länger wahrnehmen. Indem Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal verstehen, können Sie Ihren Gästen die Informationen zur Verfügung stellen, die für sie am relevantesten sind, was die Hotelsuche angenehmer gestalten wird.

Finden Sie heraus, was diese Unterkünfte einzigartig macht – vielleicht erkennen Sie Ähnlichkeiten zu Ihrer eigenen?

Regel Nr. 2: Erzählen Sie die Geschichte Ihrer Unterkunft mit den richtigen Bildern

Gäste sollten sich von dem Moment an, in dem sie Ihre Online-Präsenz entdecken, die Atmosphäre Ihrer Unterkunft spüren können. Verzaubern und inspirieren Sie sie mit jedem einzelnen Bild. Ein Foto von einem Bett ist nicht einfach nur ein Bild von einem Bett – Sie verkaufen nicht das Bett. Sie verkaufen die Vorstellung, in diesem Bett zu schlafen. Jedes Bild sollte eine Geschichte erzählen und Ihre einzigartige Identität einfangen. Ein professioneller Fotograf wird seine eigenen Ideen mitbringen, sollte jedoch auch berücksichtigen, was Sie zeigen möchten.

Foto eines Hotelgastes, der ins Bett springtZeigen Ihre Bilder diese begehrte Zimmerausstattung?

Sie brauchen Inspiration? Werfen Sie einen Blick auf den Artikel 5 günstige Wege, Ihr Hotelzimmer aufzupeppen.

Regel Nr. 3: Nutzen Sie Metadaten zu Ihrem Vorteil

Gäste müssen Ihre Online-Präsenz finden können; Metadaten machen die Suche um vieles einfacher. Jedes Profil, das Sie online gestellt haben, enthält Metadaten – oder Informationen zu Ihrer Unterkunft, darunter Standort, Preis, Annehmlichkeiten usw. – die normalerweise in Ihren Unterkunftsdetails zu finden sind. Indem Sie sicherstellen, dass die Angaben zu Ihrer Unterkunft (Metadaten) korrekt sind – insbesondere auf Metasuchwebseiten wie trivago – können Sie die richtigen Gäste finden, wenn diese online nach Unterkünften suchen, die auf Ihre Beschreibung zutreffen. Ist Ihr Profil auf trivago auf dem neuesten Stand?

Aktualisieren Sie die Inhalte, die zu Ihrem Profil auf trivago gehören

Jetzt loslegen

 

Weitere Informationen zu den Online-Metadaten einer Unterkunft finden Sie in diesem Artikel: Warum Hoteldetails wichtig für Ihre Performance sind

Regel Nr. 4: Arbeiten Sie strategisch mit Ihren OTA-Partnern zusammen

Halten Sie eine Balance zwischen direktem und indirektem Vertrieb, die für Ihr Hotelgeschäft funktioniert. Geben Sie Ihren Gästen Gelegenheit, direkt zu buchen, indem Sie zukünftige buchbare Reisezeiträume für ausgewählte Zimmerkategorien nur auf Ihren direkten Kanälen zur Verfügung stellen. Wenn Sie die Zimmer nicht rechtzeitig direkt verkaufen können, arbeiten Sie mit Ihren Buchungspartnern zusammen, um Last-minute-Gäste anzusprechen. Es gibt eine Vielzahl verschiedener OTAs – finden Sie heraus, welches am besten Ihre Zielgruppe anzieht. Halten Sie Ihre Provisionskosten niedrig, indem Sie mit einer Handvoll ausgewählter Partner zusammenarbeiten. Je aktiver der Marktplatz ist, desto angemessener werden die Provisionskosten sein. Bewerben Sie zusätzliche Extras (zum Beispiel Sonderangebote wie nette Geschenke) für Gäste, die direkt buchen, anstatt sich ausschließlich auf Zimmerraten zu konzentrieren.

Hier finden Sie Informationen zu den besten Direktbuchungskanälen für unabhängige Unterkünfte.

Regel Nr. 5: Optimieren Sie Ihre Webseite

Eine gut funktionierende Webseite muss potentielle Gäste mit Leichtigkeit durch ihre Seiten führen. Dies ist das Herz Ihrer Marke. Verwenden Sie Ihre eigene Webseite und buchen Sie ein Zimmer. War es einfach? Haben Sie genug Informationen erhalten? Sind Sie inspiriert und freuen sich auf Ihren zukünftigen Aufenthalt? War die Erfahrung auf Ihrem Mobilgerät ebenso gut? Verbessern Sie das Buchungserlebnis, wo immer Sie können. Es gibt so viele Webdesigner und Webseitenvorlagen, die Sie kostenlos verwenden können. Einige kostenlose Webseiten können effektiv sein, doch vergessen Sie nicht, Ihre eigene Domäne zu registrieren und den Suchmaschinen zu ermöglichen, Sie zu finden.

Finden Sie hier Inspiration für Hotelwebseiten.

Regel Nr. 6: Finden Sie die richtige Buchungsmaschine

Dadurch verbessern Sie Ihre Marke und optimieren die Gästezufriedenheit, während Sie gleichzeitig Ihre Konversionsrate erhöhen.

Bild einer Buchungsmaschine

Es gibt mehr als genug Buchungsmaschinen auf dem Markt. Lassen Sie nicht zu, dass Ihre Ihr potentielles Einkommen beschränkt. Eine gute Buchungsmaschine sollte die volle Aufmerksamkeit Ihrer Gäste erregen, leicht zu navigieren sein, alle nötigen Informationen bereitstellen und auf jeder Seite Ihrer Webseite zugänglich sein.

Tipps zum Finden der richtigen Buchungsmaschine für Ihre Unterkunft.

Regel Nr. 7: Beobachten Sie den Traffic auf Ihrer Unterkunftswebseite

Gibt es eine Seite, die potentielle Kunden abschreckt? Bringen Ihre Marketingkampagnen interessierte Besucher oder nur Klicks? Das werden Sie erst wissen, wenn Sie ermitteln, was Ihre Besucher tun. Die Beobachtung Ihrer Webseite ist Ihre Gelegenheit, herauszufinden, wie Sie sie mithilfe von echten Erfahrungen optimieren können, was wiederum zu einem besseren ROI führen kann.

Einige Webentwickler teilen Ihnen ihre eigenen Statistiken mit, doch hier sind einige Tipps zur Verwendung von Google Analytics, um die Performance Ihrer Unterkunftswebseite zu beobachten.

Regel Nr. 8: Nutzen Sie Social Media

Social Media ist effektiv und kostenlos verwendbar. Dies ist Ihre Chance, mit Gästen in Kontakt zu treten, Feedback zu erhalten und Ihre Marke und Online-Präsenz zu stärken. Sehen Sie Social Media als zusätzliches Zimmer für Ihre Gäste, in dem sie sich vor ihrem Aufenthalt bei Ihnen zurücklehnen und entspannen können. Ermutigen Sie Ihre Gäste dazu, Bilder zu posten, und starten Sie Diskussionen – es erfordert nur etwas Zeit und Kreativität.

Lassen Sie sich von diesen 5 Tipps für Social Media inspirieren.

Regel Nr. 9: Bereiten Sie Ihren Gästen noch vor der Buchung eine tolle Erfahrung

Heißen Sie sie willkommen, inspirieren Sie sie, sorgen Sie dafür, dass sie sich wie zu Hause (oder im Urlaub) fühlen, und das noch bevor sie sich für eine Unterkunft entscheiden. Schließlich genießt man einen Urlaub oder eine Wochenendreise von dem Moment an, in dem man sie beschließt. Der zusätzliche Aufwand von Ihrer Seite könnte Nebeneinkünfte durch den Aufenthalt generieren, eine Up-Selling-Chance schaffen oder Ihnen Extrapunkte in einer Bewertung bescheren.

Hier sind 10 einfache Tipps, um die Gästezufriedenheit zu verbessern.


Möchten Sie all diese Einblicke in Ihrem Posteingang erhalten?
Dann melden Sie sich zu unserem Newsletter an!


Bonustipp: Investieren Sie in ein Property Management System, das speziell für Ihren Unterkunftstyp entwickelt wurde

Genau wie Sie Ihren Gästen das Leben leichter machen wollen, können Sie sich mithilfe der richtigen Tools auch selbst das Leben erleichtern. Was wiederum eine positive Auswirkung auf Ihren Service haben wird und Ihnen ermöglicht, sicher und effizient den Überblick über Ihre Kundendaten zu behalten. Ermitteln Sie Ihre Optionen – es gibt viele verschiedene!

Erwägen Sie, ein cloudbasiertes System zu nutzen. Hier erfahren Sie, wie.

Sobald Sie sich darüber im Klaren sind, wofür Ihre Marke steht, wenden Sie Ihr Wissen anderswo an …

 … angefangen bei Ihrer Präsenz bei einer weltweit führenden Metasuche: trivago.

All Ihre Profile sollten, ganz gleich wo sie sich befinden, Ihre Marke stützen, bis diese in Ihren Bildern, Texten und Ihrem Produkt erkannt wird. Indem Sie diese neun Regeln befolgen, können Sie Ihre Marke aufbauen und sind online wettbewerbsfähiger.

Übernehmen Sie noch heute die Kontrolle über Ihr trivago Profil

Jetzt loslegen

trivago hat ein Kundenerfolgsprogramm für Hoteliers, die Hotel Manager PRO zur Verbesserung ihrer Online-Performance verwenden, ins Leben gerufen. Wenn Sie PRO Mitglied sind und Unterstützung bei Ihrem Profil oder Ihrer Online-Präsenz benötigen, senden Sie uns bitte eine E-Mail an hotelmanager@trivago.de und fragen Sie nach Ihrem kostenlosen Beratungsgespräch.

Bildnachweis: Daria Shevtsova auf Pexels.

TEILEN VIA ...

2 Kommentare

    • The trivago Business Blog

      Wir freuen uns, dass Ihnen der Artikel gefallen hat! Wenn Sie über all unsere Inhalte auf dem Laufenden bleiben möchten, können Sie unseren Newsletter abonnieren, falls nicht bereits geschehen: http://eepurl.com/gbDsHf

Kommentar schreiben